Archiv für September 2013

Fr 18.10., 18 Uhr: Infoveranstaltung „In die Offensive!“ – Demo in Burg

Gezielte Angriffe organisierter Nazis und Nazi-Hools sowie Einschüchterungsversuche in Form von Bedrohungen und Sachbeschädigungen; dazu Gerichtsverfahren, Haftstrafen, willkürliche Personenkontrollen, Observationen und Hausdurchsuchungen: Dem sind AntifaschistInnen in den letzten Monaten in Burg (Sachsen-Anhalt) ausgesetzt, einer Stadt mit gerade einmal 23.000 EinwohnerInnen. Diese Mischung aus Naziterror auf der einen und die staatliche Repression auf der anderen Seite macht es antifaschistischen Strukturen vor Ort nicht nur schwer, weiterhin ihre Arbeit durchzuführen, sondern ist, wie man es in diesem Jahr schon oft sehen konnte, sehr gefährlich. Um nicht wie beispielsweise Delitzsch (Sachsen) oder viele andere Kleinstädte zu enden, in denen Nazis ungestört handeln können und die einen Angstraum darstellen für AntifaschistInnen, MigrantInnen und alle anderen Menschen, die nicht in das Weltbild der Nazis passen, ist es an der Zeit, in die Offensive zu gehen und Schluss mit Naziterror und Repression zu machen.

Im Vorfeld der Demonstration wird es in Erfurt eine Infoveranstaltung mit ReferentInnen aus Burg geben. Diese werden mit der Veranstaltung kurz auf die Nazistrukturen und deren Aktivitäten eingehen. Schwerpunkt wird allerdings die derzeitige staatliche Repression gegen antifaschistische Strukturen sein.

Das Besondere wird zur Normalität: Zur besonderen! Die nächsten Donnerstage

Und wieder gibts am Donnerstag Kaffee, Zeitung und Umsonstladen in gewohnt erstklassiger Qualität von 3 bis 5. Köstlich: Zapatista Kaffee, dazu Milch vom Reistier. Druckfrisch: jungle world und taz! Modisch: Wintersachen eingetroffen! Danach ist ab 17 Uhr traditionell f.r.a.i.-Plenum. Was die Vögel so machen steht meistens auf http://frai.blogsport.de.
Also Hausschuhe und Tobesachen nicht vergessen!

KüffA und eine Extra-Öffnungszeit am 12.09.

Die Küche für fast Alle findet noch immer dienstags ab 19.00 Uhr statt (wer mit helfen mag, kann schon 18.00 Uhr kommen) – mal hier, mal da – fragt einfach die linke oder alternative oder wie-auch-immer-Person von nebenan!
Außerdem erwartet euch diese Woche noch eine Extra-Öffnungszeit: Am Donnerstag, den 12.09., werden wir versuchsweise ab 15 Uhr den Laden aufschließen. Mensch kann den Umsonstladen stürmen, lesen oder eine antirassistische Tasse Kaffee trinken. :-)