Archiv für Juni 2014

BiKo-Café is back!

Das beliebte BiKo-Café ist wieder da! Jeden Dienstag von 15 bis 18 Uhr. :-)

Küffa & Infos zum War Starts Here Camp am Dienstag, den 08.07., 20 Uhr

poster Info veranstaltung warstartsherecamp 14Am Dienstag, den 8. Juli 2014, findet ab 20 Uhr im veto eine Infoveranstaltung zum War Starts Here Camp 2014 statt, vorher wird es voraussichtlich leckeres Küffa-Essen geben. (Edit: Bringt selber was mit, denn es hat sich niemensch zum Kochen gefunden – wenn Ihr mal Lust dazu habt, meldet Euch!)

Im GefechtsÜbungsZentrum des Heeres (GÜZ) in der Altmark (unweit von Magdeburg) bündeln sich viele Facetten von Krieg und Militarisierung. Mit der Baustelle der gigantischen Geisterstadt „Schnöggersburg“, die der Erprobung städtischer Aufstandsbekämpfung dienen soll, gewinnt der Truppenübungsplatz immer mehr an zentraler Bedeutung für die NATO und künftige Kriege. Hier beginnt Krieg, unser Widerstand erst recht!

Vom 17. bis 25. August 2014 möchten wir den Kriegstreiber_innen einen dicken (pinken) Strich durch die Rechnung machen und erneut ein breit aufgestelltes Camp beleben, dass Raum für vielschichtige Diskussion und Aktion bietet. Es gibt viel zu tun und einiges, an das wir anknüpfen können: Das Camp soll eine Plattform sein, antimilitaristische Analysen zu vertiefen und kollektive Gegenstrategien zu entwickeln. (mehr…)

Dienstag – Bildung anstatt KüffA: Zwischen Hoffnung und Katharsis

Utopische Flugmaschinen des vorhergehenden JahrhundertsAm 01.07.2014 gibts im veto um 19:00 Uhr einen Vortrag des BiKo!

Die goldene Zukunft. Der Mensch als Erschaffer der Welt
Klimawandel, Krankheiten, Hunger- und Naturkatastrophen — all das sind vergangene und gegenwärtige Hemmnisse, die den Menschen in seinem Streben nach Wohlstand und Leben immer wieder Grenzen setzten und setzen. Dabei kann alles so einfach sein, wenn entsprechende Technologien gefunden oder entwickelt werden, welche die Natur nicht nur beherrschen, sondern im Sinne des Menschen gestalten. Schutzschilder gegen die Sonnenstrahlung, unerschöpfliche Energiequellen, neue Tier- und Planzenarten oder der neue Maschinenmensch, der den Weltraum erkundet und erobert über biologische Begrenztheit hinaus — all das sind Technologien, die Utopisches verheißen. In ihnen sind aber auch jede Menge Gefahren angelegt. Der Vortrag gibt einen Überblick über neue Verheißungen von Technologien und deren aktuellen Stand.
Mehr: http://biko.arranca.de/

Auf zum Wagenplatz! – Teil 2 am Dienstag

flyer mit einer sehr schicken essenstafel mit vielen kerzen auf sehr schicken leuchternIhr seid alle herzlich eingeladen zur KüffA am 24.6.2014 auf dem Wagenplatz vorbei zu kommen!
Die Bierbar wird eröffnet und das Lagerfeuer angeschmissen.
Und das Allerbeste – es gibt lecker Essen in sommerlicher Atmosphäre.

Auf zum Wagenplatz! – Teil 1 am Freitag

Veto Soli Konzert am 20. 06. 2014. Ab 20 Uhr. Auf dem Wagenplatz Erfurt, Mühlweg 24a. 3 Bands und dann Disko

17.06.: KüffA mit Infoveranstaltung zur AfD!

ein anzugschlips mit einem afd-symbol daneben Am kommenden Dienstag, wollen wir euch um 19:00 Uhr zur Küche für fast Alle ins veto einladen. Und um 20:00 Uhr gibt es dann die Inveranstaltung „Die Alternative für Deutschland – eine kritische Betrachtung“:
„Bei der Europawahl im Juni 2014 konnte die rechtspopulistische AfD in Thüringen 7,4% der Stimmen erringen und in einige Kommunalparlamente einziehen. 2014 wird in Thüringen außerdem noch der Landtag gewählt. Eine kritische Auseinandersetzung mit der AfD ist dabei nötig, denn führende VertreterInnen stehen für marktradikalen Neoliberalismus, denken laut über die Einschränkungen des Wahlrechts für „Inaktive und Versorgungsempfänger“ nach oder treten islamfeindlich auf.

Die Veranstaltung möchte über die Personen und Geschichte, aber auch über Positionen der AfD aufklären. Gemeinsam wollen wir diskutieren, wie ein angemessener Umgang mit der AfD vor Ort aussehen kann.“

Eine Veranstaltung des DGB-Bildungswerk Thüringen in Kooperation mit dem BiKo e.V. und dem Infoladen Sabotnik.

Prozessbeobachtung am Dienstag, den 10.06.

Die So­li­grup­pe 1708 und die Rote Hilfe Orts­grup­pe Er­furt rufen ge­mein­sam auf:

Unser Ge­nos­se Ro­bert war an den Pro­tes­ten gegen die NPD-Kund­ge­bung am 17. Au­gust 2013 in der Tromms­dorff­stra­ße in Er­furt be­tei­ligt. Die an­ti­fa­schis­ti­sche Ge­gen­wehr gegen die ras­sis­ti­sche und an­ti­mus­li­mi­sche Hetze der Neo­na­zis in der mi­gran­tisch ge­präg­ten Stra­ße ent­sprach wohl nicht der Ein­schät­zung des Po­li­zei­ein­satz­lei­ters an die­sem Tag. Die ein­ge­setz­te BFE schlug im Chaos des Ein­sat­zes wahl­los auf Pro­tes­tie­ren­de ein — im Durch­ein­an­der wur­den zwei Men­schen ver­letzt und fest­ge­nom­men. Ro­bert war einer von ihnen und ist nun mit dem Vor­wurf „Wi­der­stand gg. Voll­stre­ckungs­be­am­te“ kon­fron­tiert.

Lasst uns die­sen Pro­zess und die dar­auf fol­gen­den kri­tisch und so­li­da­risch be­ob­ach­ten! Ge­trof­fen hat es einen, doch ge­meint sind wir alle!

Zeigt eure So­li­da­ri­tät mit Ro­bert:
Kommt am Diens­tag, den 10. Juni 2014, um 8:30 Uhr zum Amts­ge­richt Er­furt. Die Ver­hand­lung be­ginnt um 9 Uhr im Sit­zungs­saal 13.

Unter rotehilfeerfurt.blogsport.de findet sich eine ausführliche Erklärung mit Hintergründen und politischer Einschätzung zu der Sache.

KüffA on tour – 10. Juni mit Josef-Soli-Info in der OA

foto mit einem transparent im fussball-stadion mit der beschriftung free josef now. antifa united.    Am kommenden Dienstag findet die Küche für fast Alle in der Offenen Arbeit (Aller­heiligen-Straße 9 / Hinter­haus) statt – ca. 19:00 Uhr. Dieses Mal mit einer Info­veran­staltung der Roten Hilfe zu Josef, die ab 19:30 Uhr beginnt!
In Peristeri (Nordwest Athen) haben die Fans von Atromitos Athen beim Pokalspiel gegen Olimpiakos Piräus an Josef gedacht! Antifa united!

Bei den Protesten gegen den Akademikerball in Wien am 24. Januar 2014 wurden 14 Menschen verhaftet. Darunter befand sich auch Josef, welcher seitdem mit obskuren Begründungen in der Untersuchungshaft gehalten wird. Alles, was während der Proteste passierte, wird versucht, Josef anzuhängen. Die Vorwürfe lauten: versuchte schwere Körperverletzung, schwere Sachbeschädigung und führende Teilnahme am Landfriedensbruch. An Josef soll ohne Zweifel ein Exempel statuiert werden.
Die Infoveranstaltung der „Soligruppe Josef“ widmet sich neben der konkreten Situation von Josef, den Hintergründen des Falls, dem Akademikerball und seiner Geschichte sowie den Protesten dagegen.
Darüber hinaus werden Wege der Solidarität aufgezeigt und idealerweise gleich praktisch umgesetzt.