Gemeinsam mit dem Geburtstag vom Stattschloß und Radical Print feiern wir am 8. April ab 15 Uhr die Neueröffnung des vetos in unseren neuen Räumlichkeiten in der Magdeburger Allee 180 in Erfurt. Wir empfehlen: vorbeikommen und mitfeiern!


Die Renovierungen sind fast fertig und das veto umgezogen. Zeit für eine Neueröffnung. Das veto ist ein selbstverwalteter Raum für linke Kultur und Politik in Erfurt der seit seiner Gründung 2011 von verschiedenen linken Gruppen und Einzelpersonen bespielt wird.


Seit der Schlüsselübergabe am 5. April 2016 ist nun ein Jahr vergangen. Seitdem hat sich viel getan im neuen selbstverwalteten Wohn- und Projekthaus. Lasst uns deshalb gemeinsam feiern, dass es in Erfurt einen selbstverwalteten Ort mehr gibt.


Radical Print wird 3 Jahre. Die linke Siebdruckwerkstatt, welche sich auf den klassischen Siebdruck im Handdruckverfahren spezialisiert hat ist jetzt ins Stattschloß umgezogen. 3 Jahre Blut, Schweiß und Farbkleckse müssen gefeiert werden.

Programm

15 Uhr Innenhof

16 Uhr Versteigerung
Radical Print versteigert ein Haufen Kram für gute Zwecke. Shirts, Pullis, alles muss unter den Hammer.

16, 17 und 18 Uhr Hausführung
Das Stattschloß stellt sich vor. Ihr könnt sehen was in den Räumen schon entstanden ist und was noch entstehen soll.

20 Uhr Lesung: Topf & Söhne – Besetzung auf einem Täterort
Die Hausbesetzung auf dem ehemaligen Gelände der Erfurter Firma Topf & Söhne, die in der Zeit des Nationalsozialismus Krematoriumsöfen für Konzentrations- und Vernichtungslager hergestellt hatte, war in den 2000er-Jahren eines der bekanntesten linksradikalen Projekte in Deutschland. Unser Buch will die Erfahrungen dieser Zeit festhalten. Infos zum Buch unter topfsquat.arranca.de

21.30 Uhr Kellerkonzert

Außerdem

Download Flyer: Vorderseite, Rückseite.